Skip to main content

So funktioniert’s

So funktioniert`s

Wir werden immer mobiler und essen oft unterwegs, dabei entsteht viel Abfall. Doch Essen zum Mitnehmen ist auch Ohne Wegwerfgeschirr möglich: reCIRCLE ist ein nationales Mehrwegsystem für Restaurants mit Unterwegsverpflegung und wurde 2016 schweizweit lanciert. Dank reCIRCLE kannst Du jetzt ganz einfach im Alltag beim Geniessen deines Essens Abfall sparen und Ressourcen schonen, fast ohne Aufwand.

Die Welt von reCIRCLE ist einfach. Du erkennst Partner Takeaway schon von weitem an den reFlaggen. Als Gast zahlst Du einmalig 10 Franken und nimmst das Essen in der reBOX mit. Nach dem Essen kann die reBOX in jedem reCIRCLE Takeaway zurückgegeben werden. Die 10 Franken werden ausgezahlt oder gegen eine saubere Box getauscht. Das Takeaway wäscht die reBOX und bringt sie wieder in den Kreislauf. Oder Du behält Deine reBOX für Dich und benutzest sie immer wieder zuhause und unterwegs.

Mehr Infos für

So funktioniert`s

So funktioniert`s

So funktioniert`s

So funktioniert`s

Für Geniesser

Such Dir auf der Karte ein reCIRCLE Restaurant in deiner Nähe und bestell Dir Dein Menu gleich in der reBOX oder im reCUP. Freu Dich auf leckeres Essen in einer hochwertigen Verpackung - hergestellt in der Schweiz, schadstofffrei und, so lange du nicht darin schneidest, sehr lange haltbar.  

Trete dem Verein bei - du erhältst Deine eigene reBOX und unterstützt reCIRCLE bei der Weiterentwicklung von reProdukten. 

Für Takeaways

Finanziell lohnt es sich für dich ab etwa 5 reBOXen pro Tag. Du wirst zum Partnerbetrieb und hast kein Risiko auf das Geschirr, weil wir Dir jährlich die abgenutzten reBOXen ersetzen. Du hast also einmal die Investition und wir garantieren Dir hygienisch einwandfreie reBOXen solange Deine Partnerschaft läuft. Weil Deine Kunden Dir den Einkaufspreis bezahlen, hast Du sozusagen gratis Verpackungsmaterial! Zudem bewerben wir Dein Restaurant auf der Website, Kontaktdaten und Bild oder Logo werden publiziert. Infomaterial für Deine Kundschaft, eine Beachflag sowie Türlabels erhältst Du von uns gratis. Wenn Du mehr reBOXen brauchst, bestellst du online oder per Telefon einfach neue. Du hast zu viele und möchtest einige zurückgeben? Kein Problem. Wir kaufen sie dir zum Einkaufspreis zurück. 

Neugierig? Melde Dich für das 3 Monate Starter-Abo an! Teste das System auf Herz und Nieren für nur 150 Franken (Abzüglich Deine Ersparnis und Werbung)!

Du hast wenig Zeit oder keinen Zugang zu einem Computer? Ruf uns an: 031 352 82 82! Wir eröffnen das Konto für Dich und erledigen Deine Bestellungen. 

Für Firmen

Sie haben genug von der Wegwerfkultur wenn`s ums Mittagessen geht? Wir haben die Lösung für Sie:

Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Produkte von reCIRCLE zur Verfügung. Damit holen sie sich ihr Takeaway Mittagessen im Personalrestaurant oder extern. Nach dem Essen werden die reBOXen entweder abgewaschen oder umgetauscht. 

Ihre Möglichkeiten:

- Teilnahme am nationalen Mehrwegsystem
- Kauf
- Mitgliedschaft im Verein / Spende


reUSE. reTURN. reCIRCLE. Es lohnt sich!
 

Warum Mehrweg

Mmmhhh, leckeres Essen aus einer praktischen, schicken und dichtschliessenden Schale  – nichts läuft in deine Tasche aus. Das „Klick“ bedeutet, dass die reBOX dicht verschlossen ist.  

100maliges Waschen wird von uns garantiert, sofern nicht in die reBOXen geschnitten oder gebrannt (Zigaretten) wurde. Bei guter Handhabung kannst du unsere Produkte noch viel länger nutzen. Stell dir mal vor wie viele Abfallsäcke Einweggeschirr das sind! 

Du kannst die reBOX auch zuhause brauchen, als Znünibox oder auf Reisen. Weil Schale und Deckel separat stapelbar sind, sind sie sehr platzsparend (und ordentlich). 

Durch die Nutzung der reBOX zeigst du Flagge, nämlich dass Dir Umwelt und Natur nicht egal sind. Und wer weiss? Vielleicht kommst Du mit anderen reNutzerinnen und reNutzern ins Gespräch! 

Durch die Nutzung von reProdukten verursachst Du beim Essen viel weniger Abfall, höchstens noch den Löffel oder die Serviette.  

Durch die Nutzung kannst du in Zukunft Essensreste aufessen und musst sie nicht mit der Verpackung entsorgen. Und auch die Leute im Zug haben mehr Freude, dass der leckere Geruch wieder eingeschlossen wird! 

Durch Abwaschen schonst du Ressourcen. Denn bereits ab fünfmaliger Nutzung ist die reBOX ökologischer als Einweggeschirr.

Ökobilanz

Ökobilanz und Abfall / Littering 

Auf untenstehender Grafik wird veranschaulicht, dass die zunehmende Verbreitung von Convenience Produkten, die in Einweggebinde verpackt sind - und hauptsächlich jene, die im öffentlichem Raum konsumiert werden, verschiedene Probleme verursachen. Sie verbrauchen gemessen an ihrem Lebenszyklus sehr viel Energie und Ressourcen. Sie werden oft nicht ordnungsgemäss entsorgt, was zu unsauberen Strassenbildern, verunreinigten Parkanlagen und sogar Problemen auf Viehweiden führt. Ausser thermischer Verwertung bestehen bislang keine Möglichkeiten, diese Gebinde in einen Recycling-Prozess zu überführen. 
Mit der Ökobilanz wurde ermittelt, dass weniger als 10 Waschzyklen nötig sind, bis die reBOX weniger Umweltauswirkungen hat als die verglichenen Einwegbehälter. Dabei wurde darauf geachtet, dass Behälter in den Vergleich einbezogen wurden, die bei den am Pilotprojekt teilnehmenden Takeaways in Bern sehr verbreitet sind und in ihrer Funktionalität in etwa der reBOX (damals Bring Back Box) entsprechen. 
Markant ist, dass der Mehrwegbehälter bei der Herstellung im Vergleich mit den Einwegbehältern wenig zu den Umweltauswirkungen beiträgt. Dies liegt an der Wiederverwendung für die hier dargestellten Umlaufzyklen von 10 respektive 80 Mal, bei welchen sich die Umweltauswirkungen der Herstellung durch die Anzahl Umlaufzyklen dividieren lassen.